Corradi
Vertiefungen

Die Pflege der Außenbereiche in der kalten Jahreszeit: Empfehlungen für einen Winter-Outdoor-Bereich

Die Pflege der Außenbereiche in der kalten Jahreszeit:  Empfehlungen für einen Winter-Outdoor-Bereich

Wenn wir es im Sommer gewohnt sind, den Garten oder die Terrasse als Bereiche zu nutzen, um uns im Freien aufzuhalten, oftmals inmitten einer üppig wuchernden Natur, warum sollte unser Outdoor-Bereich dann mit Einbruch des Winters in den „Winterschlaf“ gehen? Mit dem Einläuten der kalten Jahreszeit beginnt jedoch ein neuer Zyklus, in dem der Außenbereich eine neue Identität annimmt, seine Strukturierung und Farben wechselt sowie anders ausgestattet wird. Nicht nur das: Die Pflege unseres Gartens oder Balkons im Winter ermöglicht uns, mit Rückkehr der schönen Jahreszeit einen traumhaften Outdoor-Bereich zur Verfügung stehen zu haben.

Schutz der Bereiche vor Unwettern, Instandhaltung der Konstruktionen und eine sorgfältige Auswahl der Materialien und Wohnaccessoires sind grundlegende Maßnahmen, wenn es um den Garten oder die Terrasse geht. Lassen Sie uns daher gemeinsam einige Kniffe, die es zu beachten gilt, um einen prächtigen Winter-Outdoor-Bereich zu gestalten, durchgehen.

Winter-Outdoor-Bereich: der Außenbereich verändert sein Aussehen

Die Ankunft der kalten Jahreszeit bedeutet nicht, auf die Nutzung der Außenbereiche Ihres Hauses verzichten zu müssen, sondern weist im Gegenteil darauf hin, dass es an der Zeit ist, die Bereiche umzuwandeln und so anzupassen, dass sie auch bei widrigen Wetterbedingungen einladend wirken und funktional sind.

Verleihen Sie Ihrem Outdoor-Bereich mit Winterpflanzen einen farbenfrohen Look

Während der kalten Jahreszeit gibt es die leuchtenden Farben, die uns die Natur im Sommer schenkt, nicht mehr. Der  Winter bietet jedoch Schattierungen und Nuancen, die wir mit der Wahl der richtigen Pflanzen und Wohnaccessoires unterstreichen können.

Immergrüne Pflanzen wie Efeu oder Geißblatt verleihen dem Winter-Outdoor-Bereich einen Hauch von Grün und schaffen eine Blätterkaskade, die über ein Holgitter oder aus einem Hängekorb auf den Boden fällt.

Wenn Sie mehr Farbe bevorzugen, gibt es zahlreiche Pflanzenarten, die uns auch unter strengen Wetterverhältnissen mit ihren Blüten erfreuen. Ein Beispiel ist der Winterjasmin mit seinen kleinen, zartgelben Blüten und das Alpenveilchenmit seinen weißen, roten und fuchsiafarbenen Blütenblättern: beide Pflanzen sind kältebeständig und können den ganzen Winter über in Blüte stehen.

Bringen Sie den Garten mit Gartenmöbeln zum Glänzen

Entscheiden Sie sich für farbige Wohnaccessoires, die im Kontrast zu den winterlichen Tönen stehen (ggf. mit dem Weiß eines schönen Schneefalls), dies wird Ihren Outdoor-Bereich buchstäblich zum Leuchten bringen. Weiche Kissen in intensiven Farben, Stühle oder Tische aus farbigem Metall, bequeme Poufs, einfarbig oder gemustert: Wofür Sie sich auch entscheiden, wagen Sie Ockergelb, Orangerot, Ultraviolet, Hellgrün oder Tiefblau, um sich das Licht selbst an den dunkelsten Tagen zurückzuholen.

Wünschen Sie sich, dass Ihr Außenbereich noch heller erstrahlt? Die richtige künstliche Beleuchtung ist unerlässlich, um Außenbereiche komfortabel zu gestalten, insbesondere wenn das natürliche Licht schwächer ist. Warum nutzen Sie den Winter nicht einfach auch dazu, um einige Ideen zur Beleuchtung Ihres Outdoor-Bereichs zu testen?

Vorausschauend handeln

Um den Frühling gut vorbereitet zu begrüßen - mit einem grünenden und gut gepflegten Garten oder Balkon - ist es notwendig, im Winter einige kleine Kunstkniffe umzusetzen:

-          gießen Sie die Pflanzen regelmäßig, in kleinen Mengen, um das Einfrieren der Wurzeln zu vermeiden. Bei starkem Regen sollten Sie jedoch die Pflanzen schützen, die durch zu viel Wasser beschädigt werden könnten;

-          achten Sie auf die Aussaat- und Schnittzeiten, um bei Ankunft der schönen Jahreszeit eine schöne Blütezeit zu gewährleisten;

-          schützen Sie die Wohnaccessoires, die durch die Witterungseinflüssen beschädigt werden könnten.

Schutz des Gartens oder der Terrasse im Winter

Ein angemessener Schutz der Outdoor-Bereiche ermöglicht es Ihnen, Konstruktionen und Einrichtungsgegenstände vor den Witterungseinflüssen im Winter zu schützen, um so ihre Nutzungsdauer sowie ihre Schönheit und Funktionalität zu bewahren, auch im Hinblick auf die kommende Sommersaison.

Wenn Sie keine Außenabdeckung haben, um den Möbeln einen ausreichenden Schutz zu bieten, können Sie Stühle und Tische mit wasserdichten und vor Sonneneinstrahlung schützenden Universalabdeckungen abdecken. Bei einem mit einer Gewebestruktur überdachten Outdoor-Bereich, wie beispielsweise den Pergotenda® Modellen von Corradi, ist es ratsam, das Tuch im Winter einzurollen, damit es nicht unnötig Wind und Regen ausgesetzt ist.

Wenn Sie die Außenabdeckung und Möbel während der schlechten Jahreszeit schützen, können Sie bereits in den ersten heißen Tagen einen schönen Outdoor-Bereich genießen.

Wünschen Sie sich hingegen einen Außenbereich, den Sie auch im Herbst und Winter „erleben“ können, sollten Sie sich für dessen vollständige Schließung entscheiden. Die ideale Wahl besteht darin, die Pergolen und bioklimatischen Pergolen mit einem vertikalen Verschluss aus durchsichtigem PVC auszustatten. Auf diese Weise können Sie die Vorteile der Transparenz des Glases mit der Vielseitigkeit eines Materials kombinieren, das auch starkem Wind standhält, wasserdicht und isolierend ist. Ermetika® von Corradi ist die perfekte Wahl.

Die Pflege unseres Winter-Outdoor-Bereichs ist nicht nur wichtig für einen frei bewohnbaren Außenbereich in der kalten Jahreszeit, sondern auch, weil der Garten oder die Terrasse auf diese Weise besser auf den kommenden Sommer vorbereitet werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer anderen Idee sind, um Ihre Terrasse für den Winter einzurichten, sollten Sie als erstes  das Gewebe auswählen, das am besten für Ihren Outdoor-Traum geeignet ist.

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN