Corradi
Vertiefungen

So wählen Sie den besten Bodenbelag für Ihren Garten

 So wählen Sie den besten Bodenbelag für Ihren Garten

Der Garten ist in der Tat ein Haus außerhalb der häuslichen Mauern: ein einziger Bereich, den Sie voll und ganz nutzen und, wenn möglich, das ganze Jahr über genießen können. Aus diesem Grund bietet er sich für herausragende Green-Kreationen an, mit der Freiheit unterschiedliche Materialien zur Wahl zur Verfügung stehen zu haben: vom Holz bis zur Keramik, vom Schmiedeeisen bis zum Marmor, zwischen Geweben und Vorhängen, bis hin zu raffinierten Glasprodukten. Ein Element, das Sie bei der Gestaltung Ihres Outdoor-Bereichs auf keinen Fall vernachlässigen sollten, ist der externe Bodenbelag. Er hat eine zentrale Bedeutung, denn muss vielseitig, langlebig sowie verschleiß- und witterungsbeständig sein und sich gleichzeitig an die strukturellen und ästhetischen Anforderungen des Bereichs anpassen.

Schauen wir uns gemeinsam verschiedene Materialien und Stillösungen an, um herauszufinden, wie Sie den am besten geeigneten Bodenbelag für Ihren Garten finden können.

Bodenbelag für den Außenbereich: Wie trifft man die richtige Wahl?

Um den am besten geeigneten externen Bodenbelag zu wählen, sind mehrere funktionale Aspekte zu berücksichtigen:

  • Bestimmungsgemäße Verwendung des Fußbodens: Wenn beispielsweise der Gartenbereich häufig betreten wird oder Autos und Fahrräder darüber fahren, oder wenn Wasser- oder Wärmequellen in der Nähe vorhanden sind, kann es sich als erforderlich erweisen, einen Fußbodenbelag in Betracht zu ziehen, der besonders solide und stoßfest ist, wie beispielsweise aus Stein, während Holz und andere empfindliche Materialien vermieden werden sollten.
  • Art des Untergrundes: Bevor ein externer Boden verlegt wird, ist eine Inspektion erforderlich, um den Zustand des Untergrunds zu beurteilen. Es kann notwendig sein, zusätzliche Maßnahmen durchzuführen, z. B. der Einsatz von Isolierungen zum Schutz vor Kälte oder Drainagevorrichtungen, um das Stagnieren von Regenwasser zu vermeiden.
  • Gesamtprojekt der Outdoor-Gestaltung: Der Gartenboden hat erhebliche Auswirkungen auf den Stil der Green-Bereichs und erfordert daher eine sorgfältige Auswahl, die der allgemeinen Stilvorstellung Rechnung trägt.
  • Eventuelle architektonische und landschaftliche Einschränkungen: Wenn der Garten in einer Wohnanlage angelegt wird oder wenn er sich in einem historischen Dorf befindet, könnten bestimmte Arbeiten den Landschaftsschutzgesetzen unterliegen, die beispielsweise die Verwendung oder das Verbot bestimmter Materialien oder Farben vorschreiben. Es ist sicherlich sinnvoll, diese Aspekte vor Beginn der Arbeiten zu prüfen.

Gartenboden: die verschiedenen Typen

Sehen wir uns nun einige Vorschläge für Outdoor-Böden an, die in der Lage sind, unterschiedliche Stile und Funktionalitäten zu interpretieren, mit einem hervorragenden Design, das für jede Art von Garten entwickelt wurde.

Holz

Holz ist ein per Definition natürliches Material, es umschließt den Raum und vermittelt ein Gefühl von Wärme und Authentizität. Ein Holzboden für den Außenbereich ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, mit Leisten in verschiedenen Formen und Schattierungen, von den helleren bis zu dunkleren Nuancen: diese Art von Boden erfordert ständige Pflege, um das Holzmaterial im Laufe der Zeit zu erhalten, ohne an Leistung und Glanz zu verlieren.

Der Einsatz von Holz eignet sich besonders gut am Außenpool, da es leicht trocknet und das Wasser problemlos abführt, aber auch unter einer Außenabdeckung - wie der Pergotenda® -, da sich der Parkettboden perfekt an die Design-Lösungen anpasst. 

Stein und Asphalt

Steinplatten oder Asphaltböden sind eine dauerhafte und funktionale Lösung, insbesondere wenn der Garten täglich von vielen Menschen begangen wird oder wenn er mit dem Auto oder Fahrrad befahrbar sein soll. Stein passt sich hervorragend an die Vegetation an und erinnert an einen Englischen Garten, wo die Natur auf Felsen- und mineralische Elemente trifft.

Kunstrasen

Die neue Ecochic-Grenze, die Bedeckung für Außenbereiche aus Kunstrasen erfüllt zahlreiche Funktionen: die Faser besteht aus textilem Material, das mit einer Latexverbindung überzogen ist, das Endergebnis ist dem Erscheinungsbild des Naturrasens sehr ähnlich. Eine Kunstrasenfläche ist homogener als eine Wiese, da es keine Schollen bilden oder es zu vertrockneten Bereichen kommt und keine besondere Pflege oder Bewässerung erforderlich ist, was eine erhebliche Wassereinsparung ermöglicht. Darüber hinaus bietet Kunstrasen, wie er vom Corradi-Partner Roofingreen angeboten wird, eine erhebliche Wärmedämmung und begünstigt das Einsparen von Energie.

Keramik

Keramik ist ein zeitloses Material, das vom Geschmack und Stil einer über Jahrhunderte reichenden Geschichte erzählt: von den Majolikaböden mit sizilianischen Mustern über die Keramikböden der Bauern- und Gutshöfe bis hin zu den Farben der Bodenfliesen der Villen mit Blick auf das Meer an der Amalfiküste - ein vielseitiges und vielgestaltiges Material mit hoher Witterungsfestigkeit. Es ist und bleibt eines der beliebtesten und begehrtesten Bodenbeläge in großen und kleinen Gärten.

Wärmeplatten

Die Entscheidung, den Außenboden mit einer Wärmeplatte auszustatten, ist ideal, wenn Sie den Garten auch in den Wintermonaten nutzen möchten und eine Veranda mit Schiebefenstern einrichten oder eine Nutzung vorsehen, die die Regulierung der Bodentemperatur erfordert, wie beispielsweise im Falle eines Fitnessbereichs oder eines Bereichs für Outdoor-Yoga. Die Technologie der Wärmeplatten - darunter auch die von Italy Warm 100% made in Italy - ist ein modulares, elektrisches Fußbodenheizsystem für den Außenbereich, das es der Wärme ermöglicht, dem natürlichen Fluss von unten nach oben zu folgen und ein angenehmes Wärmegefühl zu vermitteln, das die Wärmeregulierung unterstützt.

Kieselsteine und Steine

Kieselsteine, Kies mit verschiedenen Formen und Mineralien in unterschiedlichen Schattierungen sind Elemente, die an die Welt der Natur erinnern und sich perfekt als Abgrenzung bestimmter Gartenbereiche - zum Beispiel eines Gartenweges - oder einfach als Alternative zur Erde eignen. Der Kieselsteinboden erinnert auch an japanische und Zen-Einrichtungstrends und eignet sich sehr gut für Farb- und Kontrastspiele, beispielsweise zwischen runden weißen und schwarzen Steinen oder Steinen, deren Maserung an rosa Quarz oder weißen Marmor erinnert. 

Dies sind nur einige Inspirationen, um den besten Bodenbelag für den Garten zu finden, wobei es stets wichtig ist, die praktischen und ästhetischen Bedürfnisse zu berücksichtigen und das Gesamtprojekt sorgfältig zu bewerten.

Corradi arbeitet dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Gestaltung von Außenbereichen und -konstruktionen mit Architekten, Designern und Partnern zusammen, um ein Komplettprojekt zu erstellen, das herausragende Qualität und Innovation gewährleistet sowie eine breite Palette an Verschlüssen und Zubehör für einen Außenbereich bietet, in dem nichts dem Zufall überlassen wird.

 

Bleiben wir in Kontakt

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN, UM DIE NEUESTEN NACHRICHTEN AUS CORRADI ZU ERHALTEN